Favorites & Recommendations Personal & Opinion

Was ich verschenke – Für das Herz

Achtung: Post mit werbenden Charakter inkl. Markennennung. 

Disclaimer: Ich stelle hier Produkte vor, die mir persönlich gefallen, oder die ich selbst bereits verschenkt habe. Keine der hier erwähnten Firmen hat mich für diesen Beitrag bezahlt oder in sonstiger Form entlohnt. Der Link ist auch kein Affiliate-Link, sondern soll euch nur helfen, falls ihr etwas entdeckt, das euch gefällt. Und wenn euch der Post gefällt, dann teilt ihn oder schreibt mir ’n netten Kommentar, das hab ich lieber als 0,473 Cent von Amazon.

Kennt ihr diese Geschenke, bei dem einen das Herz aufgeht, weil sie einfach diesen „Besonders“-Faktor haben? Geschenke, mit denen man nicht so wirklich rechnet, die aber trotzdem für ein Honigkuchen-Grinsen sorgen? Natürlich ist diese Kategorie stark personenabhängig, aber ich teile trotzdem mal meine persönlichen Favoriten mit euch.

Spendenbeitrag

pexels-photo-284712

Es gibt diese Menschen, die sagen, dass sie sich nichts wünschen und die man normalerweise mit einem Gutschein versorgt, der am besten noch möglichst weitgegriffen ist oder gleich mit Geld in einem Umschlag. Warum nicht dieses Jahr mal etwas gutes tun und in ihrem Namen etwas spenden. Kennt man eine Person gut, findet sich sicherlich schnell eine geeignete Organisation, die etwas unterstützt, was dem Beschenkten am Herzen liegt. Dann liegen unter dem Tannenbaum eine Packung Kekse und ein Hinweis auf den Spendenzweck und ich bin mir sicher, dass derjenige sich freut, dass er eine gute Sache unterstützen kann.

With love from locals

pexels-photo-342411.jpeg

Seit einiger Zeit versuche ich auf jeder Reise ein Souvenir mitzubringen, was die kleinen lokalen Geschäfte dort unterstützt, warum also dieses Prinzip nicht auch bei Weihnachtsgeschenken anwenden? Diese Geschäfte haben oft besondere Aufmerksamkeiten, die nicht 8 Mal unterm Weihnachtsbaum zu finden sind und wenn sie, wie dieses Franzbrötchen-Tshirt auch noch einen Witz enthalten, finde ich sie umso besser.  In Hamburg sind meine Favoriten für so etwas u.a. Goldig, Die Pampi und im allgemeinen die Findeling App, mit der sich noch weiterer solcher Läden entdecken lassen!

Personalisierter Schmuck

bag-celebration-christmas-concept-60919.jpeg

Schmuck verschenke ich tatsächlich auch gerne, wenn er eine persönliche Bedeutung hat. Das heißt in meinem Fall z.B. dieses Barcelona Armband, was ich mir gerne selbst zu Weihnachten schenken möchte oder ein Armband / Kette mit Gravur. Mittlerweile kann man zumindest hier sogar die eigene Handschrift eingravieren lassen und das finde ich dann selbst bei der größten Sauklaue ein sehr persönliches Geschenk! (ansonsten sind etsy und dawanda eigentlich die besten Fundgruben für individuellen Schmuck, da gilt es allerdings besonders, Lieferzeiten zu beachten)

Konzept-Geschenke

pexels-photo-257909.jpeg

Was ich persönlich auch eine fantastische Idee finde, ist was eine Freundin von mir vor zwei Jahren verschenkte. 6 Reiseführer, verpackt in das gleiche Geschenkpapier mit jeweils einem Wort dazu. Ob der oder diejenige nun tatsächlich diese Destination besucht oder einfach eine persönliche Inspiration für das neue Jahr aus Land und Wort zieht, für Erzählungen und Geschichten sorgt dieses Geschenk auf jeden Fall.

Ein aufmerksames Ohr

pexels-photo-717987

Denn sind wir mal ehrlich, speziell in dieser Kategorie findet man die schönsten Geschenke, wenn man das Jahr über zuhört und sich ab und an eine kleine Notiz macht. Dann weiß man, dass sich diese Person z.B. eigentlich schon immer eine Polaroid Kamera kaufen wollte, aber lieber für andere Geld ausgibt. Dass es das Herz vor allem erfreut, wenn man merkt, wie aufmerksam der andere ist. Dass eine handgeschriebene Karte mit einem ehrlichen Kompliment so viel mehr wert ist, als der Preis, den man für sie an der Kasse bezahlt hat. Dass ein Füller und ein Notizbuch der Anstoß sein können, dass eine Person all die Ideen und Gedanken notiert, die ihr durch den Kopf schwirren oder ein schöner Bildband die Inspiration die Welt auch über den Tellerrand hinweg zu betrachten.  Ein Video, mit den besten Momenten des Jahres, gespeichert auf einem USB-Stick, der an den eigenen Kindheitshelden erinnert (okay, kann mir bitte endlich mal jemand einen Stitch-USB-Stick schenken?!) oder ein Schnappschuss, gerahmt mit einer persönlichen Notiz.


Bilder: Pexels (https://www.pexels.com/de/foto/abbildung-bart-bleistifte-bunt-697056/ und https://www.pexels.com/de/foto/ast-baum-dekoration-einfrieren-284712/ und https://www.pexels.com/de/foto/abstrakt-beleuchtet-beleuchtung-bokeh-342411/ und https://www.pexels.com/de/foto/ast-ball-baum-dekoration-257909/ und https://www.pexels.com/de/foto/action-aktion-bewegen-bokeh-717987/ und https://www.pexels.com/de/foto/beutel-bokeh-dekoration-dekorativ-60919/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu “Was ich verschenke – Für das Herz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: