Tech & Web Travel & Experience Travel Posts USA Wissen

Google Bikes and Tech Advice

Moin aus mittlerweile wieder heimischen Gefilden! Hier folgt nun endlich der nächste Post über unsere fantastische Zeit im Silicon Valley, T-Rex und Google-Merch inklusive. In den kommenden Tagen gehen dann auch die weiteren Posts und Berichte noch online, also schaut immer mal wieder hier oder bei meiner Uni vorbei!

Eines meiner Highlights diese Woche war definitiv der Besuch bei HP Tech Ventures. Wer HP nur als den Namen auf seinem Drucker kennt, der wird überrascht sein zu hören, dass HP seit 2016 auch in Startups und Tech-Firmen investiert. Wir hatten das Glück, dort Vitaly Golomb zu treffen, der uns nicht nur eine Ausgabe seines Buches „Accelerated Startup“ schenkte, sondern sich auch die Zeit nahm, mit uns über Startups und Trends / Innovationen in der Tech-Branche zu sprechen. Viele Dinge sind zum jetzigen Zeitpunkt einfach wahnsinnig schwer vorzustellen, aber wenn man sich anschaut, was scheinbar unmögliches bereits umgesetzt wurde (Reisen zum Mond, das Internet etc.) dann ist die Vorstellung dass ich mir mit einem 3D-Drucker auch ein fertiges Gericht drucken kann, gar nicht mehr so absurd. Wie faszinierend wäre es, wenn wir nur an etwas denken würde und durch eine Art Neurotransmitter, angeschlossen an einen Drucker, würde es in eben jener Sekunde vor uns wie von Zauberhand erscheinen? Definitiv noch Zukunftsmusik, aber wer weiß, wie lange noch.

Nachdem wir unsere Bücher signiert lassen & verstaut hatten, ging es weiter zur Singularity University, die auf dem gleichen Gelände wie die NASA stationiert ist. Die SU ist dabei keine Universität im konventionellen Sinne, sondern vielmehr eine Weiterbildungsstätte, wo Menschen aufeinander treffen, die die Probleme unserer Zeit durch smarte Technologie lösen wollen. Ein Beispiel dafür ist das Startup Modern Meadow, dass Leder im Labor herstellt, sodass für die Produktion von Lederkleidung oder Schuhen kein Tier sterben muss. Ein Abstecher in das Touristen-Zentrum der NASA musste natürlich auch sein, bevor wir uns auf den Weg zu LinkedIn machten.

Aber da auf halber Strecke zu LinkedIn das Apple HQ und der Google Campus lagen und wir in unserem Herzen doch alle auch zumindest ein kleines bisschen Tourist sind, musste unser Lyft dort kurz anhalten. Fazit: Apple kann man sich sparen, wenn man nicht unbedingt schon immer ein T-Shirt oder einen Stift mit Apfellogo drauf besitzen wollte. Kann man machen, kann man aber auch sein lassen und das Geld lieber in Essen investieren (war zumindest meine Devise). Der Google Campus hingegen ist ganz nett gemacht, man kann die bunten Fahrräder über die riesige Fläche fahren, ein Selfie mit einem T-Rex-Skelett machen oder seinen Kopf durch einen überdimensional großen Donut im Candy-Park stecken. Massenweise Merch gibt es hier natürlich auch, d.h. wer schon immer mal einen Google-Strampler seinen Kindern anziehen wollte, der wird hier fündig.  Mit Google Tüten und massenweise Selfies auf bunten Fahrrädern brachen wir dann aber doch zu LinkedIn auf.

Dort erwartete uns schon Christian Byza, den der ein oder andere evtl. von den Online Marketing Rockstars kennt und der bei LinkedIn in den USA arbeitet. Kurz den Kühlschrank des Offices geplündert und den leckersten aller Clif-Bar-Riegels entdeckt, erzählte uns Christian von LinkedIns Vision und was man alles mit dem Business-Network machen kann. Insbesondere was AI angeht, ist der Recruiting Markt natürlich ein interessanter Bereich, da der „perfect fit“ von Unternehmen und Bewerber gefunden werden soll und ein guter Algorithmus den Auswahlprozess um einiges vereinfachen kann. Was ich persönlich gut fand, war der „Members-first“-Ansatz, der sich auch wirklich durch die UX der Seite und die Angebote zog. Wer also noch kein Profil hat, der sollte jetzt einen neuen Browser-Tab öffnen und sich mit mir connecten!

So viele Eindrücke der Tag brachte, so müde fielen wir den Abend ins Bett. Den Kopf voll mit Eindrücken, Ideen und Gedanken rund um das Thema Startup und wie wir vielleicht unseren Teil beitragen können. Und das ist das schöne, wenn man Leute trifft, die einfach ihren Weg gegangen sind mit dem Ziel, etwa zu verändern, ein Problem zu lösen oder etwas Nachhaltiges zu schaffen.

PS.: Ich habe ganz ganz hart an dem Post-Titel gearbeitet und sehe mich nun als Goethe 2.0. #jk

//

One of our highlights this week has definitely been HP Tech Ventures where Vitaly Golomb not only shared so many interesting thoughts with us but also gifted us the book he wrote,  called „Accelerated Startup“. I know exactly what I’ll do during my 11 hours flight tomorrow and from all Vitaly said during our visit I can highly recommend you the  book without having read it. With him, we talked about what might shape our future and which innovations will become crucial in our daily life. I was especially interested in what he said about the production of products involving 3d-printers which can receive information via neuro-transmitter or something like that so that the second you think about something it appears right in front of you. That might sound crazy but I guess we’ll see so much we wouldn’t have come up with at this point.

After visiting HP we headed over to the Singularity University which is actually more a kind of a community that offers educational programs to solve the problems of humanity with technology. We were able to sit in the classroom and get an overview of their startups since SU is also a business incubator. One startup that remained in my head was Modern Meadow who produces in-lab-grown-leather meaning no animal has to suffer for the production of leather anymore.

Before moving on to LinkedIn we had to stop by the Apple HQ and Google Campus. Personally, I feel as if you can skip that unless you want to by pricey merch with a Logo on it. Of course it’s cool to see where the huge tech companies do their daily work but actually you are not able to see anything but the building from the outside. So after taking some selfies on the google bikes and in front of the apple logo (group dynamics as its best) we moved on to Linked In where Christian Byza (some might know him from Online Marketing Rockstars) showed us around and talked with us about the future of business networks and what LinkedIn does to connect business people all over the world. I actually didn’t know before that there are so many hidden features which help HR-Recruters to get a perfect fit and I was impressed by the Member-first ideology Christian explained. So If you haven’t signed up yet, create a profile (I’m not getting payed for this) and let us connect. 

The best thing about a day as full as this one has been, is that you come home with a head full of ideas and thoughts and that you get so inspired by all those people who are changing the world that you want to become one of them too. 

PS.: I AM proud of my post title, kinda feeling like Slim Shady 2.0

 

*Copyright by Alina

0 comments on “Google Bikes and Tech Advice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: