Personal & Opinion Travel & Experience Travel Posts

Visual Diary Sankt-Peter-Ording

 

Auf meiner Festplatte liegen seit einer Woche Bilder, die ich noch so gerne auf dem Blog zeigen wollte, die, zu bearbeiten, aber ein sehr trauriges Gefühl in mir ausgelöst haben. In dem letzten Post hatte ich ja bereits angesprochen, dass es unserem Hund leider nicht besonders gut ging und möchte mich auch nochmal für die Genesungswünsche hier in den Kommentaren bedanken. Leider ist Lumpi letzten Freitag von uns gegangen. Ich bin froh, dass wir unseren letzten Urlaub mit ihm am Strand verbracht haben und so noch einige kostbare Momente mit ihm erleben konnten. Wer den Blog schon länger liest, der weiß, wie wie dankbar meine Familie für die vier Jahre ist, die wir mit ihm hatten. Was vielleicht nicht bekannt ist, ist, dass wir Lumpi 2013 aus dem Tierheim Süderstraße in Hamburg adoptiert haben. Ich würde das nach wie vor als eine der besten Entscheidung bezeichnen, die wir in den letzten Jahren getroffen haben und kann jedem nur dazu raten, einem Tier ein neues Zuhause zu geben, insbesondere einem älteren. Viel zu häufig landen Tiere im Heim, weil sie ein unüberlegtes Geburtstagsgeschenk waren – oder die Lebensumstände der Besitzer sich so ändern, dass ein Hund dort leider nicht mehr die nötige Zeit, Liebe und Aufmerksamkeit gegeben werden kann. Entgegen aller Vorurteile Tierheimhunden gegenüber war Lumpi einer der fröhlichsten und freundlichsten Hunde, die ich kennenlernen durfte und ich kann jedem nur ans Herz legen, bei einem Hundewunsch erst dem Tierheim einen Besuch abzustatten oder auch vielleicht dort die Pfleger zu unterstützen, indem man mit den Hunden dort Gassi geht. Ich möchte mich auch noch einmal bedanken für Anteilnahme, die ich auch auf Instagram von fremden Menschen in wirklich berührenden Worten erfuhr und auch danke an alle, die mir ihr Beileid persönlich oder in einer Nachricht bekundeten – das bedeutet mir viel.  

— Sankt-Peter-Ording ist von Hamburg aus in etwa zwei Stunden zu erreichen und bietet vor allem eins: Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Denn wirklich viel haben wir in diesen fünf Tagen nicht gemacht, außer am Strand gelegen (das geht auch bei 17°),  kilometerweit durch den Sand geschlendert und den Meeresluft bedingten Hunger in Fischbrötchen aufgearbeitet.  Gewohnt haben wir im Beach Motel welches ihr auch unten auf den Bildern seht und hatten dort mit unserem Hund eine wirklich schöne Zeit. Wer Hunde mag, wird dort von ca. 163947 Exemplaren umgeben sein und auch die Nähe zum Strand ist unschlagbar. Mir haben auch der Einrichtungsstil und der Wellness-Bereich sehr gut gefallen – das Preisleistungsverhältnis speziell beim Essen würde ich aber eher als einen Negativ-Punkt auflisten. Beliebt sind in SPO auch Camping-Plätze oder Ferienwohnungen, da findet eigentlich jeder etwas.

Das heutige Visual Diary soll euch einfach nur mitnehmen, an den Strand, das Meer, ein wenig Fernweh auslösen und den Impuls setzen, einfach mal wieder ein paar Decken und gute Bücher einzupacken und auch bei eher niedrigen Temperaturen an die See zu fahren. Lange Spaziergänge zu machen, dankbar zu sein, wenn die Sonne morgens wieder einmal für einen aufgeht und die kleinen kostbaren Momente schätzen. Tief durchzuatmen und sich selbst zu sortieren, beim Kickern verlieren (zumindest wenn ihr so schlecht spielt wie ich)  und den Tag mit Pizza und Sonnenuntergängen abzuschließen.

PS.: Opa, der Vintagelook der Bilder gehört so.

spo beach motel vacation-1spo beach motel vacation-2spo beach motel vacation-4

spo beach motel vacation-3sunrise spo beach motel blog-2sunrise spo beach motel blog-1beach motel spo beach bw-2beach motel spo beach bw-1spo düne meer blog beach motel-1.pngbeach back sea blog-1.pngbeach strand spuren blog-1.png

1 comment on “Visual Diary Sankt-Peter-Ording

  1. Hey,
    das mit deinem Hund tut mir wirklich sehr leid 😦
    Die Fotos haben mir aber sehr gut gefallen 🙂 Ich liebe St. Peter-Ording einfach und fahre im Herbst schon zum dritten Mal hintereinander hin
    liebe grüße und bleib stark,
    lila

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: