52 Bücher in 52 Wochen, das ist eines meiner erklären Jahresziele. Ich lese sehr schnell und sehr viel und fahre dabei komplett herunter. Den Ostermontag habe ich (nachdem ich versucht habe meinen bis dato prokrastinierten Uni-Aufgaben nachzukommen) lesend auf dem Bunker verbracht, dabei kurz innengehalten und mir gedacht „Was für ein glücklicher Moment!“. Etwas verspätet gibt es jetzt meine aktualisierte Buch-Bucketliste mit vier Büchern für den April!

// 52 books in 52 week, this is one of my goals for 2017. I read fast and a lot and I realize every time how much it relaxes me to sit in the nature, reading a good book! I spent my monday on the bunkers, reading the first one on this list and thought „what a good time to be alive“. I know, I am a bit late to share with you this months book-bucketlist but better late than never. 

1. Narconomics

Nicht erst seit Narcos auf Netflix läuft, sind Drogenkartelle Stoff für zahlreiche Filme, Geschichten und Erzählungen. Tom Wainwright nimmt sich dem Thema in seinem Buch aber nochmal ganz anders an und erklärt, warum auch ein Drogenkartell eigentlich nur wie ein Großkonzern funktioniert (oder erst funktionieren kann) und erzählt nebenbei aus dem „Alltag“ eines Kartells. Spannend und gleichzeitig informativ geschrieben,  liegt Narconomics derzeit bei mir auf dem Nachttisch (ganz nebenbei hat es auch ein, wie ich finde, sehr ansehnliches Cover)

// This book is slightly different than the other stories and movies about drug cartels from all over the world. Economist-Writer Tom Wainwright explains why drug cartels work similar to large companies and why that’s the only way for them to make profit out of it. It’s not only informative but also very fascinating and besides that, it has a pretty nice book cover!

2. Der ewige Gärtner – John le Carré

Was nach einer ganz kitschigen Schmonzette klingt, ist hoffentlich nur zum Teil eine. Wir haben den Trailer zum Film im Unterricht gesehen und seitdem möchte ich unbedingt das Buch lesen, bevor ich mir den Film anschaue (was übrigens hier auch gar nicht möglich ist, da er zwar in Prime enthalten, aber fürs Ausland gesperrt ist, danke Amazon.) Die Thematik: Die Skrupellosigkeit großer Pharmakonzerne und deren Medikamenten-Tests an Menschen, alles platziert in Afrika.

// I’ve seen the trailer for a movie based on this book in class and since then I want to read the book so badly! Its topic is how large pharmacy companies don’t care about human lives in order to make even more profit and how cruel the business behind the medication that should actually cure ourselves is. 

3. Blink – the power of thinking without thinking – Malcom Gladwell

Mir hat mal ein erfolgreicher Headhunter erzählt, dass er im Zweifelsfall immer auf seine Intuition vertraut. Nicht wenige Menschen stehen täglich vor der Entscheidung, dem Bauchgefühl nachzugeben oder stattdessen auf die harten Fakten, mathematisch berechnete Wahrscheinlichkeiten zu vertrauen. Malcolm Gladwell setzt sich in seinem Buch mit der ersten Variante auseinander und erläutert, warum es so wichtig und richtig ist, auf seine Intuition zu vertrauen und wie man selbst davon profitieren kann.

// A successful headhunter once told me „In case of doubt, I always trust my intuition“ – Many times, people do not know whether to trust their intuition or the hard facts, based on mathematics and probability. Malcolm Gladwell encourages people to trust their intuition and explains how we can benefit from it.

4. The Hate U Give – Angie Thomas

Auf dieses Buch hat mich meine kleine Schwester gebracht, denn es gab einen Teil als Leseprobe für den Kindle und sie schrieb mir „Das musst du lesen!“. Das Buch setzte sich mit den weiterhin existierendem Klassensystem der USA auseinander und thematisiert die Ungerechtigkeit, mit der Menschen dort aufgrund ihrer Abstammung und Hautfarbe zu kämpfen haben. Ich persönlich kann einfach nicht glauben, wie wir auch im Jahr 2017 Menschen nach solch Kriterien beurteilen und wünsche mir von ganzem Herzen, dass endlich ein Umdenken in den Köpfen geschieht.

// This book was a recommendation made by my little sister who told me that I really need to read it. It’s written by Angie Thomas, a young writer who picks out the prejudices and injustice black people still have to face in the US as her main topic. I cannot believe that in 2017 we still judge people by their skin color, their gender or their origins and I just wish that this would stop. 

10 comments on “Book Bucketlist April

  1. Den „Ewigen Gärtner“ habe ich vor ein paar Jahren gelesen, liebe Linn. Meine Erinnerung hat mir einen bleibenden, guten Eindruck von einem Buch mit Spannung und hoher, brisanter Aktualität hinterlassen. Trailer bzw. Film habe ich übrigens nie gesehen …

    Wünsche Dir viel Freude bei der Lektüre und bin gespannt, wie Dir das Buch gefallen wird.

    Viele liebe GRüße an Dich!

    Gefällt mir

  2. Die Bücher klingen echt gut.
    Liebe Grüße,
    Thi

    Gefällt mir

  3. „Blink“ sollte ich mir glaube ich mal durchlesen. Hast du das zufälligerweise bei dir rum liegen? Dann könnte ich es mir ja vielleicht mal ausleihen 🙂

    xx, rebecca
    rbcmrm.blogspot.de

    Gefällt mir

  4. Klasse Bild und echt ein super Schreibstil!!

    Liebste Grüße aus Hamburg,
    Jenny von « http://www.changeable-style.com «

    Gefällt mir

  5. Ich habe Narconomics letztes Jahr gelesen und fand es sehr spannend und interessant.
    Die Welt der Drogen aus einer wirtschaftlichen Sichtweise zu betrachten, bringt viele Aspekte zum Vorschein, die man sonst gar nicht auf dem Zettel hat.
    Liebe Grüße
    Saskia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: