Business & Education Favorites & Recommendations

5 TED Talks to watch this week

Wie ich euch in einem meiner letzten Blogposts erzählt habe, versuche ich jeden Tag etwas neues (kennenzu-) lernen. Ein neues Wort in einer fremden Sprache, eine Gebäckspezialität oder (auf vereinfachtem Level) wie ein Hyperloop funktioniert. Dass das nicht immer funktioniert und dass ich am Ende eines Tages mal zu geschafft bin, einen drei Stunden langen Vortrag aufzunehmen, das ist für mich vollkommen klar – aber hier kommen TEDTalks ins Spiel.

Was sind TEDTalks?

TEDTalks entstammen ursprünglich einer Konferenz im Jahre 1984 (also schon vor über 30 Jahren), die Technologie, Design und Entertainment zusammenbringen wollte. Wer heute die Internetseite aufruft, findet dort zu nahezu jedem erdenklichen Thema einen Vortrag (vertraut mir, ich hab’s ausprobiert), der meistens zwischen 6 und 18 Minuten dauert, perfekt also, um vor dem Schlafengehen noch einen Happen Wissen zu konsumieren. TEDTalks werden mittlerweile sogar als unabhängige, von der Community gestaltete Events organisiert, auf welchen man einen Handballtrainer ebenso wie einen Neurowissenschaftler auf der Bühne finden kann! Meiner Meinung nach bringen TEDTalks nicht nur komprimiertes Wissen mit sich, sondern vor allem neue Denkanstöße und den Anstoß, die eigene Nase mal über den Tellerrand hinauszuheben.

Ich möchte euch im Folge der nächsten Wochen immer mal wieder die TEDTalks vorstellen, die ich die vergangene Woche sehenswert fand (oder zumindest eine Auswahl derer, denn Stand dato hat mich noch keiner enttäuscht) und freue mich natürlich, wenn ihr ebenfalls ein paar TEDTalks habt, die ihr gerne teilen wollt!

// As I’ve told you in a Blogpost before, I try to learn something new everyday! One of the best ways to accomplish that is (at least for me), listening to minimum one TED Talk before going to sleep. 

TEDTalks are originally based on a conference, held in 1984 (so more than 30 years ago), which main goal was to combine technology, design and entertainment. Nowadays you may find a Talks of (mostly) 6 to 18 minutes on every (believe me I tried) topic! So search for whatever you feel like or enjoy some of my current favorites, which are listed below. I’ll try to update this list every week, so that you may find some new interesting ones and if you have some you really liked let me know in the comments!

1. Sir Ken Robinson | Do schools kill creativity

Diesen TEDTalk habe ich schon unzählige Male in unterschiedlichen Fächern in der Universität gesehen – und nicht zufällig ist er auch der erste unter den 11 must-see- TED Talks. Das mag zum einen an der einfach unfassbar witzigen Art liegen, wie Sir Ken Robinson sein Thema präsentiert, oder auch daran, dass wir alle von der Thematik betroffen sind. Über 44 Millionen (!!) Aufrufe bestätigen das und wenn ihr sehen wollt, ob unser Bildungssystem unsere kreative Ader killt, dann klickt auf Play!

// This is probably the most seen TED Talk ever – not (only) because I’ve seen it several times in school. Sir Ken Robinson is giving a speech about how schools may kill creativity and that we should rethink our school system in order to encourage children to be more creative.

2. Barry Schwartz | The paradox of choice

Wir alle kennen das doch, wir stehen beim Einkaufen vor dem Regal und können uns nicht entscheiden. Mir gerade gestern wieder passiert, ich stehe in der Umkleidekabine, kann mich nicht entscheiden, welche Größe besser sitzt und verlasse frustriert ganz ohne Hose den Laden. Doch wenn es nur dabei bleiben würde, schließlich handelt es sich hier um eine wirklich simple, nicht lebensentscheidende Wahl. Dass es sich bei der Gleichsetzung von unzähligen Optionen und der persönlichen Freiheit um ein Irrtum handelt, damit setzt sich dieser TEDTalk von Barry Schwartz auseinander:

// We all have experienced a certain feeling of not being able to decide, when there are too many options on the table. And still, having countless possibilities is considered to increase personal freedom. Barry Schwartz talks about the paradox of choice and that sometimes less is more.

3. Juan Enriquez | What will humans look like in 100 years

Für diesen TEDTalk sollte man tatsächlich noch ein bisschen wacher sein, denn es geht um die komplexe Fragestellung inwiefern wir den menschlichen Körper durch genetische Veränderungen oder Prothesen optimieren können, wollen und dürfen. Und vielleicht sogar müssen. In einer Welt, in der es kompetitiv immer darum geht, wer höher, schneller und weiter springt, ist die Annahme, dass unser Drang zur Selbstoptimierung irgendwann unsere Zellen einschließt, gar keine so weit entfernte. Was das bedeutet und wie die Spezies Mensch in 100 Jahren aussieht, seht ihr unten. Ich muss zugeben, dass ich mit dieser Ansicht nicht zu 100% übereinstimme – und doch finde ich es wichtig, es mir anzusehen und zu begreifen, was hinter der Aussage steckt.

// Juan Enriquez is a futurist, talking about the questions of human beings 100 years from now and whether it is ethically correct or even necessary to intervene in the biology of the human species. And even though I am not a 100% on his side, I felt like this was an interesting talk to share:

 

4. Reshma Saufani | Teach girls bravery not perfection

Dieser TEDTalk wurde von Reshma Saufani gehalten und ist nicht nur alleine deshalb sehenswert, weil sie die Organisation Girls who code ins Leben gerufen hat, die Frauen den Zugang zum Programmieren ermöglichen soll. In ihrem Vortrag appelliert sie daran, junge Mädchen und Frauen zu mehr Mut zu erziehen und ihnen zu erklären, dass es wichtig ist, nicht immer Perfektion anzustreben und sich auch aus seiner Komfortzone heraus zu bewegen. Definitiv ein Must-See für mich!

// Reshma Saufani is the founder of the „Girls who code“ organization and is giving an inspiring speech about the fact, that we should teach girls bravery instead of pushing them to aim perfection:

5. Tony Robbins | Why we do what we do

Zum Schluss noch ein längerer TEDTalk: Life Coach Tony Robbins hat sich mit der Motivation hinter den täglichen Aktionen des Menschen auseinander gesetzt und erklärt in etwa 22 Minuten, warum denn genau wir tun, was wir tun. Und obwohl das an sich schon spanned genug wäre, um diesen TEDTalk anzuklicken, ist Tony Robbins auch einfach ziemlich, ziemlich lustig und mit einem smarten Brain ausgestattet!

// Tony Robbins explains in this 22-minute-long TEDTalk what’s the main reason for us, doing all the stuff we do day by day.  Watch this smart and funny talk below: 

Image: PEXELS  

 

 

2 comments on “5 TED Talks to watch this week

  1. Das ist ein schöner Post! Ich liebe TED Talks und lasse mich super gerne inspirieren. Tolle Auswahl! Dann weiß ich ja, was ich beim nächsten verregneten Abend hier in Hamburg mache 🙂

    Viele Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: