7 in some words Personal & Opinion

7 in some words #3

Ich schulde euch noch einen Wochenrückblick! Und dieser soll jetzt dann auch verspätet online gehen: Verspätet deswegen, weil ich gestern, von 24 möglichen Stunden eines Tages, 9h im Zug saß und weitere 9 auf einem Event war. Da blieben für Schlaf leider nur drei Stunden übrig (ja, das sind dann 21 nicht 24). Als ich auf der Heimfahrt zwei Mal während der Bilderbildbearbeitung einnickte, gab ich es auf. Aber jetzt, 7 Stunden Schlaf und drei Tassen Kaffee später bin ich der deutschen Sprache wieder halbwegs mächtig und blicke zurück:

Erlebt:

Grund für meine Einnistung im Zug gestern war das BloggerBUREAU Nürnberg. Wer mich kennt, der weiß um meine schlechten Geografie-Kenntnisse Bescheid und abgesehen von der Tatsache, dass ich Nürnberg „irgendwo unten“ verordnen konnte (bitte keinen Herzinfarkt bekommen, liebe Erdkunde-Lehrer), hatte ich keinen blassen Schimmer, dass doch ganz schön weit weg für einen Tagesbahntrip war. Gelohnt hat es sich aber auf jeden Fall trotzdem, da ich spannenden Vorträgen zuhören, nette Menschen kennenlernen und leckeres Essen essen konnte. Ein bisschen mehr dazu erzähle ich euch dann aber noch in einem weiteren, ausführlicheren Post!

Festgestellt

, dass Jura nichts für mich wäre – ich das Fach an sich aber unheimlich spannend finde. Im Rahmen meines Studiums  besuche ich ja dieses Semester eine Rechtsvorlesung und bin fasziniert von diesen drölfmillionen Regeln (die ich nie und nimmer auswendig lernen möchte) und der wasserdichte Detailverliebtheit. Einzig und allein meine Moralvorstellung beklagt sich des Öfteren mal über die Gesetze, die nach gesundem Menschenverstand ins Absurde abdriften können – aber wie sagt man so schön: Verwechsle Recht nicht mit Gerechtigkeit.

Diskutiert

Über rechtliche Grundlagen beim Bloggen, Ehrlichkeit und Authentizität und wohin unser aller Reise geht. Über Absicherung, soziale Verantwortung und dem Wegfall vieler Jobs, wenn die Influencer-Blase platzt. Über das, was eigentlich hinter dem Bloggen steckt und was es für jeden einzelnen von uns bedeutet.

Auf dem Plan:

Diese Woche geht es wieder zu den next.Media Lectures! Seit der Auftaktveranstaltung versuche ich den Medien-Vortrag immer zu besuchen, leider ließ es sich mit meinem Stundenplan in der Uni letztes Semester kaum kombinieren. Umso mehr freue ich mich, diesen Monat wieder dabei zu sein und bin gespannt auf einen Vortrag zum Thema Chatbots! Ansonsten steht für diese Woche nicht allzu viel an, was bedeutet, dass ich wohl größtenteils mit Kuschelsocken, Kaffee und Tee vor dem Kamin hocken werde – fabelhaft!

0 comments on “7 in some words #3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: