Hotels Schweden Stockholm Travel & Experience

Scandic Alvik Hotel | Stockholm

Wer sich für einen Städtetrip entscheidet, für den sind bei der Hotelbuchung häufig zwei Kriterien wichtig: 1. Nähe zum Zentrum oder alternativ eine perfekte Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und 2. ein guter Preis, da man ja wahrscheinlich eh wenig Zeit auf dem Hotelzimmer verbringt. Wer ungern 200-300 Euro pro Nacht zahlen möchte, der sollte nicht allzu kurzfristig buchen und vorher gründlich recherchieren. Übrigens: Hostel mit Einzel/Doppelzimmern sind in etwa so teuer wie ein Hotelzimmer. Nachdem auch wir eher spät als früh mit der Suche begannen, war die Hälfte der bezahlbaren Unterkünfte schon restlos ausgebucht – und Hotelhopping bei drei Nächten ist ein wenig mühselig.

Wir landeten schließlich im Scandic Alvik, welches ich euch heute ein bisschen näher vorstellen möchte und waren alles in allem sehr zufrieden mit unserer Wahl.

Lage: 

Das Scandic liegt (zum bestürzen einiger) nicht direkt im Zentrum Stockholms, sondern, wie der Name sagt, in  dem kleinen Stadtteil Alvin im Bezirk Bromma. Wer nach dem ersten Blick auf Google Maps jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, dem sei gesagt: Was nach viel Entfernung zum Zentrum aussieht, ist in Wahrheit gar keine. Mit der Tunnelbana, die nur zwei Minuten vom Hotel entfernt lag, erreichte man das Herz der schwedischen Hauptstadt in weniger als einer Viertelstunde. Die Bahn fuhr alle paar Minuten und so waren wir immer mobil. Was mir sehr gut am Scandic gefallen hat, ist, dass es am Wasser lag. Eine kleine Straße runter und man konnte herrlich abends am Ufer spazieren, essen gehen und den schwedischen Spätsommer genießen.

dsc02197_bearbeitet-1

DSC01890-3_bearbeitet-1.jpg

Zimmer & Entertainment: 

Die Hotelkette Scandic ist dafür bekannt, häufig von Geschäftsreisenden gebucht zu werden und dementsprechend sind die Zimmer auch ausgestattet. Unseres war sauber, hatte einen großen Schreibtisch (was ich immer super finde), ein Badezimmer mit Fön und guter Dusche, einen Flachbildfernseher, Bügelbrett und Bügeleisen und einer Nische für Kleidung. Es gab keinen richtigen Kleiderschrank, was mich bei den paar Sachen die ich für drei Tage mit hatte, aber nicht weiter störte. Das Wlan war im gesamten Hotel schnell und einfach zu benutzen, es gab auch keine Einschränkung wieviele Geräte pro Person erlaubt seien. Wer gerne abends fernsehen möchte, der konnte dies entweder auf Schwedisch tun (Nachrichten, Sport usw.) oder auf Englisch, denn bekannte Serien wie TAAHM oder HIMYM werden in englischer Sprache ausgestrahlt und mit schwedischen Untertiteln versehen. Es gibt im Hotel auch einen sehr kleinen Fitnessraum, den wir aber nicht nutzen.

DSC02239_bearbeitet-1.jpg

Essen:

Wer im Scandic eincheckt, der bucht das Frühstück gleich mit. Dieses war bei uns sehr reichhaltig, bot mehr als nur die klassischen Standards (z.B. frische Ananas) und vor allem verdammt starken Kaffee. Ich als Koffeinsüchtige bin, insbesondere aus Hotels, mehr Wasser mit Kaffeearoma als echten Kaffee gewöhnt und hab mich dementsprechend natürlich über den Wachmacher gefreut. Für Allergiker aller Natur bietet das Hotel eine eigene Ecke mit gluten-und laktosefreien Produkten sowie eigenen Toastern etc.

dsc02207_bearbeitet-1

dsc02208_bearbeitet-1

dsc02205_bearbeitet-1

dsc02199_bearbeitet-1

Preis & Fazit:

Und nun die Frage aller Fragen, was haste denn geblecht? Für drei Übernachtungen im Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück haben wir pro Person 185 Euro bezahlt – was meiner Meinung nach vollkommen vertretbar ist. Da wir eh unsere Bahnkarten hatten und uns die Lage am Wasser wirklich gefiel, würden wir das Scandic weiterempfehlen!

Tipp!

Für uns war es schon zu spät, den Tipp eines Freundes zu buchen, aber für jeden, dem Zentrumsnähe noch wichtiger ist und der aber keine Millionen ausgeben will, könnte das HTL Upplandsgatan interessant sein. Das HTL wurde im Herbst 2015 erst eröffnet, ist sehr modern eingerichtet, liegt wenige Minuten von der Central Station entfernt und ist auch mit kleinerem Budget zu bezahlen.

 

1 comment on “Scandic Alvik Hotel | Stockholm

  1. Pingback: 2016 auf LINNMAIRA – LINNMAIRA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: