IMG_20160122_085642-2_Fotor

„Wusstest du, dass es mir mehr bedeutet, wenn du mir sagst, dass du magst wie ich mich beim Essen einsaue, als wenn du mir sagst, dass ich hübsch bin?“. Er schaut mich verwundert und leicht belustigt an: “ ´Was ist denn an einem Kompliment wie ‚Du bist hübsch‘ falsch, Linn?“ Ich setze meinen Kaffeebecher ab und antworte „Nichts ist falsch, es ist nur so unpersönlich..“ „Ich, mit meiner persönlichen Meinung, dass ich dich schön finde, das ist unpersönlich?“. „Ja“. „Na gut, Linn :)“.

Ich denke noch sehr lange über den Begriff Kompliment nach. Was ist das eigentlich, ein Kompliment? Per Definition erst einmal „eine lobende, schmeichelnde Äußerung, mit der man einen Menschen erfreuen will“ (Google) . Doch ein wirklich gutes Kompliment ist für mich viel mehr. Ein Kompliment ist wie ein Geschenk, je persönlicher, desto enger das Verhältnis zu der Person. Ein persönliches Geschenk und auch ein gutes Kompliment zeugen von einem Vertrauensverhältnis und kommen von Herzen.

Kommen wir zurück zu „Ich finde dich hübsch“. Ist das denn kein Wort, das von Herzen kommen kann? Doch sicherlich – aber es ist eben auch der Satz, den wir unter ein Instagrambild posten oder der den wir einem Flirt, den wir noch gar nicht kennen zugestehen. „Hübsch“ ist schnell gesagt, geschrieben, gepostet – aber auch schnell vergessen. Der Begriff reduziert auf ein Äußeres, auch wenn es häufig nicht so gemeint ist. Wie oft sagen wir jemanden, dass er hübsch sei, auch wenn er oder sie vermutlich viel mehr als das ist: klug, abenteuerlustig, liebevoll, fürsorglich, witzig.

In wenigen Tagen ist der 14. Februar, also Valentinstag. Wer es wirklich geschafft hat, sich der penetranten Dauererinnerung in allen Medien zu entziehen: „Congratulations und sorry, my friend, jetzt hat es dich doch noch erwischt. Ich möchte aber einfach einmal dazu aufrufen, besonders an Valentinstag (Konsumentstandener Pseudofeiertag hin oder her) jemandem ein gutes Kompliment zu machen. Egal ob beste Freundin, Partner, Partnerin, Familie. Sagt ihnen wie lieb ihr sie habt und was an ihnen wirklich toll ist. Was sie vielleicht manchmal gar nicht sehen, weil sie es für einen Makel oder selbstverständlich halten.

Macht ihnen ein Kompliment für das, was sie einzigartig macht!

xx

Linn

4 comments on “Ein gutes Kompliment

  1. Ach dieser Valentinstag … – den kannte ich lange gar nicht. In dem Land, in dem ich aufgewachsen bin, und das es nun schon eine kleine Ewigkeit nicht mehr gibt, gab es den Valentinstag gar nicht.

    Ein aufmuntendes Wort, eine Zuversicht schenkende Geste oder eben auch ein Kompliment an einen Tag zu binden, erscheint mir geradezu bizarr. –

    Ich begegne einem Menschen, den ich mehr oder weniger gut kenne oder vielleicht auch gar nicht, und was dann in eben genannten Sinne „kommt“, ist gut, weil es wenn es so momentan kommt, authentisch ist.

    Mit dem Wort „hübsch“ kann ich vermutlich gerade so wenig anfangen wie Du.

    Vielmehr schon mit dem Wort „schön“. Weil zu Schönheit weit mehr gehört als hübsch zu sein. Es gibt wunderschöne Menschen, die einem jeweiligen „Hübsch-Ideal“ mehr oder weniger nicht entsprechen.

    Aber sie sind wahrhaft SCHÖN. – Und mancher Schönheitsfehler macht dann so einen Menschen doch richtig hübsch. – Jedoch, um das zu erkennen, muss man dem jeweiligen Menschen vorher INTERESSE geschenkt haben. – Und nur wenn man das getan hat, und, wenn das Leben es zulässt oder gar will, wieder tut, dann wird ein Kompliment zu etwas Großem.

    Dein Eintrag gefällt mir (mal wieder) sehr, liebe Linn!

    Ganz viele, nur ganz freundliche Grüße!

    Gefällt mir

    • Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, der so viel wahres beinhaltet! „Schön“ macht einen Menschen häufig sein Inneres, davon bin ich fest überzeugt – denn Ausstrahlung, Verhalten anderen Menschen gegenüber und eine Selbstbewusstsein (nicht Vertrauen sondern Bewusstsein) sind ganz wesentlich für mich für den Begriff „schön“. Ich wünsche dir einen guten Start in eine erfolgreiche Woche!

      Gefällt 1 Person

      • Dankeschön, liebe Linn – Ich habe diese Woche sogar Urlaub … –

        Ich vermute, dass „mein“ Schönheitsverständnis dem Deinen wahrscheinlich gar nicht so fern ist. –

        Wenn Du magst, lies einmal, ich habe dazu vor knapp vier Jahren mal einen etwas längeren Text geschrieben – im letzten Teil findest Du meine Ansicht zu Schönheit mit Blick auf die Menschen ( siehe hier: https://gedankenorbit.wordpress.com/2012/04/30/schoenheit-13599689/ – Den Text habe ich seinerzeit bei blog.de geschrieben, wo meine „Bloggerkarriere“ begann – beim Übertrag hierher zu WP ist leider nicht immer alles glatt gegangen, wie ich insgesamt feststellen musste – wenn also ab und an ein Zeichen oder Ähnliches fehlen sollte, KANN es an meiner holprigen Zweifingerschreibfertigkeit gelegen haben, muss aber nicht … 😉 )

        Abermals schöne Grüße und auch Dir gute Wochenwünsche!

        Gefällt mir

  2. Pingback: 2016 auf LINNMAIRA – LINNMAIRA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: